Medienmitteilungen

Erfreuliche Ergebnisentwicklung im ersten Halbjahr 2021

12.08.2021, Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR

Die Bell Food Group erzielte im ersten Halbjahr 2021 eine erfreuliche Ergebnisverbesserung: Bereinigt konnte der Warenumsatz gegenüber dem Vorjahr auf CHF 2.1 Mrd. (+2.7%) und der EBIT auf CHF 65.7 Mio. (+10.5%) gesteigert werden. Daraus resultierte ein bereinigtes Halbjahresergebnis von CHF 51.0 Mio. (+46.1%).Obwohl sich die Lage ab Mai 2021 zunehmend normalisierte, hatte die Corona-Pandemie einen wesentlichen Einfluss auf das Halbjahresergebnis.Der Absatzkanal Retail in der Schweiz performte weiterhin gut; die schrittweise Lockerung der Corona-Massnahmen und die Rückkehr des Einkaufstourismus machen sich jedoch immer mehr bemerkbar.Die Bereiche Food Service und Frisch-Convenience tendierten nach den Corona-Bremsspuren ab Mai 2021 deutlich in Richtung Erholung.Weiter auf Wachstumskurs ist das Sortiment mit veganen Fleischalternativen der Marke «The Green Mountain».Zeitgleich mit dem Halbjahresbericht veröffentlicht die Bell Food Group den zweiten Nachhaltigkeitsbericht nach GRI-Standard.

Weiterlesen

Standort Marchtrenk als erstes Werk der Bell Food Group IFS-7-zertifiziert

21.06.2021

Der Standort Marchtrenk von Eisberg Österreich wurde Mitte Juni 2021 als erster Nahrungsmittelbetrieb der Bell Food Group nach IFS Food Standard 7 zertifiziert. 

Weiterlesen

Bell Food Group übernimmt Sandwichproduktion der ARYZTA Schweiz

30.03.2021

Die zur Bell Food Group gehörende Hilcona übernimmt die Sandwichproduktion der ARYZTA Schweiz. Sämtliche Mitarbeitende sowie die Produktionslokalität werden übernommen. Damit baut Hilcona ihre Marktposition im wachsenden Bereich tagesfrischer Sandwiches weiter aus.

Weiterlesen

Erfolgreiches Geschäftsjahr für die Bell Food Group

12.02.2021, Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR

Die Bell Food Group ist 2020 gewachsen: Bereinigt steigen der Umsatz um 2.7 % auf CHF 4.1 Milliarden, der EBIT um 7.6 % auf CHF 160.4 Mio. und der Unternehmensgewinn um 12.1 % auf CHF 117.7 Mio. gegenüber Vorjahr.Die Corona-Pandemie hatte prägenden Einfluss auf den Geschäftsgang. Die Bell Food Group erwies sich jedoch als äusserst krisenresistent. Die Gesundheit der Mitarbeitenden konnte geschützt und die Lieferbereitschaft immer aufrechterhalten werden.Positiv entwickelte sich der Absatzkanal Retail, insbesondere das Kerngeschäft mit Fleisch und Fleischwaren im Heimmarkt Schweiz. International trugen Rohschinken und Geflügel dank der konsequenten Fokussierung auf die Kernkompetenzen zum Erfolg des Geschäftsjahres bei.Negative Auswirkungen der Corona-Pandemie waren in den Bereichen Food Service und Frisch-Convenience zu spüren.Aufgrund des guten Ergebnisses wird der Generalversammlung eine Dividendenerhöhung von CHF 5.50 auf CHF 6.50 pro Aktie vorgeschlagen.Die Bell Food Group hat für die nächsten Jahre drei strategische Stossrichtungen definiert: erstens das Kerngeschäft Fleischwaren stärken, zweitens mit Convenience und Vegi wachsen und drittens in Effizienz und Leistungsfähigkeit investieren.

Weiterlesen
Archiv

Haben Sie Fragen?

Leiter Corporate Marketing / Communication

Davide Elia

+41 58 326 3030 media@bellfoodgroup.com

Projektleiter Corporate Communication

Fabian Vetsch

+41 58 326 3030 media@bellfoodgroup.com

In Mailingliste eintragen

Sind Sie daran interessiert, regelmässig über die Entwicklung der Bell Food Group informiert zu werden? Wünschen Sie die Zusendung aktueller Mitteilungen und Einladungen? Dann tragen Sie sich doch in unsere Mailingliste ein, damit Sie garantiert keine Neuigkeiten verpassen.

Wir verwenden die von Ihnen angegeben Daten um Ihre Anfrage in unserem Unternehmen zu bearbeiten und mit Ihnen dann gegebenenfalls Kontakt aufzunehmen. Weitere Infos zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.