Bell-Gruppe 2013 mit 3,7 % Umsatzzuwachs

14.01.2014, Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR

Der führende Schweizer Fleischverarbeiter Bell hat 2013 den Umsatz aus Warenverkäufen um 3,7 % auf CHF 2,62 Mrd. gesteigert. Das Umsatzwachstum ist vor allem preisbedingt. Das Absatzvolumen ging insgesamt um 1,7 % auf 217,9 Mio. kg zurück.

Bell Schweiz hat den Umsatz um 5,0 % auf CHF 1,84 Mrd. gesteigert. Das Absatzvolumen hat um 0,2 % auf 122,1 Mio. kg abgenommen. Das Umsatzwachstum ist daher vor allem auf die hohen Rohstoffpreise zurückzuführen. Unabhängig davon, erwies sich der Bereich Geflügel erneut als Wachstumstreiber.

Der Warenumsatz bei Bell Deutschland ist um 1,6 % auf CHF 482,8 Mio. gesunken (in Lokalwährungen -3,5 %). Das Absatzvolumen fällt mit 62,6 Mio. kg um 6,1 % unter dem Vorjahreswert aus. Der Rückgang ist vor allem auf den rückläufigen Markt und auf eigene Sortimentsbereinigungen zurückzuführen. Weiterhin gut entwickelt sich die Produktgruppe Rohschinken.

Die Division Bell Osteuropa/Benelux verzeichnet mit CHF 187,0 Mio. einen um 2,7 % höheren Umsatz (in Lokalwährungen +0,8 %). Der Absatz stieg um 2,3 % auf 20,3 Mio. kg. Der Umsatz in Polen wuchs erfreulich, während das Filialgeschäft in Tschechien und der Slowakei auf Höhe des Vorjahres liegt. In Ungarn und in den Benelux-Ländern wurden die Sortimente weiter restrukturiert und wertschöpfungsschwache Produkte zunehmend reduziert.

Bell Frankreich wächst weiterhin erfreulich. Der Warenumsatz wuchs um 8,8 % auf CHF 106,0 Mio. (in Lokalwährungen +6,8 %). Die Absatzentwicklung der Rohwurst- und Schinkensortimente in Frankreich verlief mit einem Wachstum von 1,6 % auf 12,8 Mio. kg weiterhin positiv.

Das vollständige Unternehmensergebnis 2013 wird am 24. Februar 2014 publiziert.

Haben Sie Fragen?

Leiter Corporate Marketing / Communication

Davide Elia

+41 58 326 3030 media@bellfoodgroup.com

Projektleiter Corporate Communication

Fabian Vetsch

+41 58 326 3030 media@bellfoodgroup.com