Bell-Gruppe 2011 weiter gewachsen

06.01.2012, Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR

Der Fleischverarbeiter Bell konnte 2011 nahtlos an das erfolgreiche Vorjahr anknüpfen und ist sowohl in der Schweiz als auch international weiter gewachsen. Der Umsatz aus Warenverkäufen stieg währungs- und akquisitionsbereinigt um 1,8 % auf CHF 2,52 Mrd. und das Absatzvolumen um 1,9 % auf 224,3 Mio. kg.

In der Schweiz wuchs das bereinigte Absatzvolumen um 2,1 % auf 120,8 Mio. kg. Der Umsatz aus Warenverkäufen nahm um 1,2 % auf CHF 1,75 Mrd. (CHF +20 Mio.) zu. Zum erfreulichen Wachstum beigetragen haben sämtliche Geschäftsbereiche. Haupttreiber für das Wachstum war die steigende Nachfrage nach Produkten mit hohem Wertschöpfungsgrad sowie nach Schweizer Fleisch, insbesondere nach Geflügel aus dem Inland. Positiv auf den Absatz wirkten auch die erfolgreichen saisonalen Aktivitäten wie Ostern, Grill und Festtage sowie das stabile Rohmaterialpreisnivau. Infolge des Verkaufs von Bell Convenience liegt der ausgewiesene Warenumsatz um 3,4 % bzw. CHF 62 Mio. unter Vorjahr.

In Europa konnte Bell International die Marktstellung beim Absatzvolumen weiter ausbauen: Das Absatzvolumen wuchs um 5,4 % auf insgesamt 103’551 Tonnen. Der Warenumsatz stieg in Lokalwährung um 5,7 % auf EUR 624,8 Mio. (EUR +34 Mio.). Der Einfluss der Akquisition Hoppe beträgt rund EUR 14 Mio. beim Warenumsatz. Das Wachstum resultiert aus Marktanteilsgewinnen sowie infolge Veränderungen im Sortimentsmix. In Schweizer Franken ausgewiesen, liegt der Warenumsatz mit CHF 771 Mio. 4,8 % unter Vorjahr. Von diesem Rückgang entfallen rund CHF 81 Mio. auf den tieferen Euro-Wechselkurs.

Das vollständige Unternehmensergebnis 2011 wird am 15. Februar 2012 publiziert.

Haben Sie Fragen?

Leiter Corporate Marketing / Communication

Davide Elia

+41 58 326 3030 media@bellfoodgroup.com

Projektleiter Corporate Communication

Fabian Vetsch

+41 58 326 3030 media@bellfoodgroup.com