90 Prozent grillieren mindestens einmal im Monat

25.04.2017

Die neuste Grillstudie von Bell zeigt, dass Grillieren eine starke soziale Wirkung hat: 70 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer grillieren regelmässig mit Freunden. Im Sommer heizen 90 Prozent der Befragten mindestens einmal im Monat den Grill ein und 60 Prozent entfachen sogar einmal pro Woche das Grillfeuer. Da ist Abwechslung gefragt und genau das bietet Bell. Die Innovation dieses Jahres: slow cooked Beef Brisket. Das beliebteste Grillgut ist und bleibt jedoch die Wurst.

Über die Hälfte der Schweizerinnen und Schweizer – speziell über 55-Jährige – legen am liebsten Grillwürste auf den Grillrost. Genauso beliebt sind einzelne Fleischstücke wie ein Kotelett, ein Entrecôte oder Pouletflügeli.

Mehr als 40 Prozent echte Grillprofis

46 Prozent der Befragten schätzen die eigenen Grillkünste als sehr gut oder gut ein. Da sind die Schweizer selbstbewusst – im Speziellen die Männer. Lediglich 8 Prozent beurteilen ihr Grillkönnen als schlecht. Ob Profi oder Novize, das Online-Fleischhandbuch Bell Code 1869 vermittelt spannende Infos zur Fleischkunde sowie zur optimalen Zubereitung: www.bell.ch/bellcode1869

Immer mehr Frauen am Grill

Zwar stehen nach wie vor mehr Männer als Frauen am Grill, doch das klassische Rollenbild verändert sich. Frauen, jüngere Menschen und Westschweizer bewerten den Anteil grillierender Frauen in ihrem Umfeld signifikant höher als Männer, ältere Menschen und Deutschschweizer. Beim Einkauf des Grillgutes herrscht schon heute Gleichberechtigung: 50:50.

Lieber grillieren oder shoppen?

Die Bell-Studie beleuchtet weitere Aspekte der Schweizer Vorlieben: Grillieren ist eines der Top-Hobbies hierzulande. Die Zahlen sind beeindruckend: 60 Prozent der Befragten haben klar mehr Freude am Grillieren als an Computer- und Videospielen. Ebenfalls eindrucksvoll: Rund die Hälfte der Schweizerinnen und Schweizer grillieren lieber, als dass sie shoppen gehen oder ihr Handy nutzen. Es gibt dabei kleine Unterschiede zwischen Frauen und Männern, die jedoch weniger überraschen: Während Frauen das Grillieren dem Autofahren stärker vorziehen als Männer, ist bei Männern Grillieren signifikant beliebter als Kochen oder Shopping.

Roger Federer als Grillgast

Mit welchem Promi am liebsten einmal den Grillrost teilen? 11 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer sind sich einig: Roger Federer! Aber noch mehr der Befragten – insgesamt 18 Prozent – ziehen das Grillieren mit ihren Freunden jedem Promi vor.

Gut die Hälfte sind experimentierfreudig

Von wegen konservativ. Wenn es um das Grillieren geht, geben sich die Schweizerinnen und Schweizer experimentierfreudig. Die Hälfte der Befragten probiert gelegentlich etwas Neues und rund ein Viertel legt sich regelmässig eine Neuheit auf den Grillrost.

Die Neuheit 2017: Beef Brisket

Bei Bell gibt es auch zu dieser Grillsaison viel Neues zu entdecken: die «Holy Trinity of American BBQ» mit Beef Brisket, Pulled Meat und Spare Ribs. Beef Brisket ist die Königsdisziplin des BBQ. Die fein marinierte Rinderbrust wird bei Bell während mehreren Stunden gegart. Durch diese Slow-and-Low-Methode wird das Fleisch wunderbar zart und bekommt eine aromatische Kruste. Beef Brisket von Bell einfach auf dem Grill oder im Ofen erwärmen, aufschneiden und nach Belieben mit etwas Flüssigkeit aus der Schale und der BBQ-Sauce würzen. Bereits letztes Jahr lancierte Bell Pulled Pork und Pulled Beef sowie Spare Ribs für den Grill.

Würste mit Spirituosen und Bier im Trend

Wurst-Fans können dieses Jahr wiederum mit Spirituosen – wie z.B. Tennessee Whiskey – verfeinerte Schweinswürstli von Bell geniessen. Die Cuba Mojito Schweinswürstli überzeugen durch erfrischende Pfefferminze und Limetten sowie eine milde Rum-Note. Neu gibt’s auch kleine Schweinswürste mit Swiss Craft Beer, deren leichte Malz-Note die Wurst zum perfekten Begleiter für jede Grillparty macht. Mit der Mini BBQ Saucisson hat Bell für diese Grillsaison einen Klassiker neu interpretiert. Hergestellt nach dem Rezept der Original Waadtländer Saucisson vereint sie Schweinefleisch und würzigen Speck zum Grillgenuss.

Informationen zur Studie

Bell hat in Zusammenarbeit mit Marketagent.com im März 2016 diese Studie durchgeführt. Über 1'000 Personen ab 15 Jahren wurden in der Deutsch- und Westschweiz befragt. Die Auswahl der Zielgruppe für die Rekrutierung erfolgte zufällig und ist repräsentativ.

Haben Sie Fragen?

Leiter Corporate Marketing / Communication

Davide Elia

+41 58 326 3030 media@bellfoodgroup.com

Projektleiter Corporate Communication

Fabian Vetsch

+41 58 326 3030 media@bellfoodgroup.com