Ausbildungsbetrieb: Bell Schweiz AG

Informatiker/in EFZ Basel

Bell ist eine der führenden Lebensmittelmarken in der Schweiz. Von Fleisch über Geflügel und Charcuterie bis hin zu Seafood und Convenience-Gerichten steht unsere Traditionsmarke für ein vielfältiges Angebot an erstklassigen Produkten. Entscheidest Du Dich für eine Lehre als Informatiker/in EFZ bei Bell, triffst Du eine gute Wahl. Immer unterstütz von uns, machst Du Deine ersten Schritte ins Berufsleben und wirst Teil der Community der Bell Lernenden.

Deine Lehre

  • Anzahl Lehrjahre: 4
  • Schule: Gewerblich-industrielle Berufsfachschule Muttenz, www.gibmuttenz.ch
  • Unterricht: 1. bis 3. Lehrjahr 2 Tage pro Woche, 4. Lehrjahr 1 Tag pro Woche
  • Fachrichtung: Die Ausbildungen Applikationsentwicklung und Systemtechnik werden jährlich im Wechsel angeboten

Das bieten wir Dir

Bei Bell kannst Dich Du nicht nur auf eine spannende Lehre freuen. Wir haben Dir noch vieles mehr zu bieten. Überzeug Dich gleich selbst von den zahlreichen Vorteilen und Benefits, die Dich bei uns erwarten.

Du arbeitest in einem grossen, traditionsreichen Unternehmen. Das gibt Dir Sicherheit und Struktur. Zudem gehört die Food-Branche zu den innovativen Branchen. Es wird Dir bei uns bestimmt nicht langweilig.

Über 50 erfahrene Berufs- und Praxisbildner sorgen für ein professionelles, modernes und kurzweiliges Ausbildungsprogramm. Somit bekommst Du bei Bell eine Top-Grundausbildung.  Sie eröffnet Dir den Weg in viele andere Berufsfelder.

Wir unterstützen die Berufsmatur bei Berufslehren mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis.

Natürlich wollen wir, dass Du nach Deiner Lehre bei uns bleibst, wenn Du das auch willst. Deshalb haben alle Lehrabgänger die Möglichkeit einer Weiterbeschäftigung.

Du kommst in den Genuss von 6 Wochen Ferien und erhältst 13 Monatslöhne im Jahr.

Engagement wird bei Bell belohnt. Wir vergüten eine Leistungsprämie von bis zu max. einem Monatslohn.

Du und alle Personen, die im selben Haushalt wohnen, profitieren von 10 % Rabatt in den Unternehmen der Coop-Gruppe. Zudem hast Du 50 % Rabatt in unseren Personalrestaurants und 20 % Rabatt auf Reka-Checks im Wert von 600 CHF.    

«Bell ist einer der wenigen Betriebe, bei welchen man die ABAP Programmiersprache bereits in der Ausbildung lernen kann.»

Manuel, Informatiker EFZ in Ausbildung

Das erwartet Dich

In der industriellen Lebensmittelproduktion ist die Informatik besonders wichtig. Sei es bei der Sicherstellung der Hardware, bei Applikationen und Tools oder der technischen Sicherstellung der Rückverfolgbarkeit. Informatikfachleute gewährleisten allen Mitarbeitenden eine moderne, funktionierende IT-Infrastruktur. Zudem implementieren sie Zusatzlösungen aus verschiedenen Fachbereichen.

Bei der Applikationsentwicklung lernst Du, wie Du Softwarelösungen für neue oder veränderte Produkte und Prozesse realisierst. Dein Aufgabengebiet umfasst nebst der Durchführung der Testphase auch die Anwenderschulung und das Dokumentieren aller Arbeitsschritte für den Support oder für eine mögliche Weiterentwicklung der Applikation. Die Systemtechnik beinhaltet den Aufbau, die Zusammenführung und den Unterhalt diverser Informatik- und Netzwerksysteme. Hierzu zählen auch die Installation von PC-Arbeitsplätzen, Druckern, Servern und sonstiger Peripherie sowie die Konfiguration der Hardware. Die Konfiguration von Diensten, Freigaben und Berechtigungen, das Beheben von Störungen, das Erstellen von Datensicherungen und die Sicherung aller Systeme gegen unbefugten Zugriff sind weitere Arbeitsprozesse, die Du erlernst.

Informatikerinnen und Informatiker zählen in fast allen Branchen zu den begehrtesten Fachkräften. Somit hast Du nach Deiner Lehre ausgezeichnete Chancen am Arbeitsmarkt.

Das bringst Du mit

  • Abgeschlossene Volksschule mittlere oder oberste Schulstufe
  • Analytisches Denken und sehr gutes Abstraktionsvermögen
  • Gute Mathematik- und Sprachkenntnisse (vor allem Englisch)

Dein Weg zur Lehrstelle

1. Bewirb Dich

Mit Deiner Bewerbung stellst Du Dich vor. Sie ist im wahrsten Sinne eine Werbung in eigener Sache. Sind Deine Unterlagen gut, kommst Du auch bei uns gut an. Nimm Dir deshalb genügend Zeit, ein tolles Dossier zu erstellen.

2. Komm vorbei

Beim Vorstellungsgespräch lernst Du uns und die Bell Schweiz AG näher kennen. Wir wiederum haben die Gelegenheit, mehr über Dich zu erfahren. Bereite Dich gut auf das Gespräch vor. Informier Dich über Bell und über Deinen Wunschberuf. Hab vor allem keine Angst, auch uns Fragen zu stellen.
Sind beide Seiten an einer Zusammenarbeit interessiert, vereinbaren wir einen Termin für zwei oder mehrere Schnuppertage (je nach Beruf unterschiedlich). Während der Schnuppertage arbeitest Du viel mit unseren Lernenden zusammen. Dabei siehst Du, wie ein Arbeitstag in Deinem Wunschberuf verläuft.

3. Sei dabei

Haben Dir die Schnuppertage gefallen und hast Du einen positiven Eindruck bei uns hinterlassen, steht Deiner Lehre bei Bell nichts mehr im Weg. Alle Details besprechen wir bei der Vertragsunterzeichnung.

Jetzt bewerben

Mach Dir ein Bild

Möchtest Du einen Blick hinter die Kulissen eines bestimmten Berufs werfen? Nimm einfach am Berufserkundungstag teil und schnuppere einen Tag lange in Deinen Wunschberuf hinein. Die Daten der jeweiligen Berufserkundungstage findest Du hier

zu den Daten

Melde Dich an. Wir freuen uns auf Dich.